GEBÄUDE&DEKO - DIORAMEN Garagendiorama

Masstab

Schwierigkeitsgrad

Zeitaufwand
45 Min.
Bautipps
Bilder
(zusätzliche)
CD-ROM
Legende
(für Info anklicken)



Wer den richtigen Rahmen sucht um seine Fahrzeuge perfekt zu präsentieren, findet mit dem hier vorgestellten Diorama bestimmt die richtige Lösung.
Es ist ein relativ leicht nachzubauendes Kartonmodell bei dem sich die Wände und Bodenplatte alternativ auch auf Holz aufkleben lassen wodurch die Stabilität erheblich verbessert wird.

Bei diesem Diorama handelt es sich um einen speziell für unsere Seite erstellten Gastbeitrag von Homer aus dem Scratchbuildforum.
Falls Ihr Interesse an weiteren Dioramen von Ihm haben solltet, schaut doch ruhig mal im Scratchbuild-Forum vorbei. Dort hat er auch eine weitere Variante in anderer Farbgebung zur Verfügung gestellt. Wenn ihr seine Garage nachgebaut habt, würde er sich bestimmt über Bilder euerer Umsetzung freuen. Seine email-Adresse dafür: scratchbuilt@web.de.
An dieser Stelle daher recht herzlichen Dank für die Bereitstellung der Vorlagen.
klicken um das Bild vergrössert zu erhalten klicken um das Bild vergrössert zu erhalten

Das 5-Minuten Diorama
Autor: Martin Schwoerer (Homer)
Vor kurzem hatte ich im Carrera Go-Forum ein schönes gekauftes Garagendiorama für 1/43er Autos gesehen. So etwas wollte ich für die meine 1/32er natürlich ebenfalls gerne haben. Bei meiner Recherche habe ich dann jede Menge 1/43er, 1/24er und vor allem 1/18er Dioramen gefunden, aber nichts Passendes in 1/32. Ok, dann eben ein selbst gebautes Diorama. Die Idee war eigentlich ganz einfach: ein Diorama zum ausdrucken, aufzubauen in 5 Minuten. Schließlich baue ich lieber Slotcars und die beanspruchen genug Zeit. Wie oft bei einfachen Ideen erforderte die Umsetzung eine ganze Menge Arbeit. Die Wände meines Dioramas bestehen aus mehreren einzelnen Elementen wie z.B. Ziegel, Fliesen, Garagentor, Tür, Schilder usw. die ich im Internet gefunden habe. Die jeweiligen Bilder wurden aufwändig überarbeitet, damit sie ein homogenes Ganzes ergeben. Anschließend erhielt die Garage noch einen schicken blau-gelben Anstrich sowie Alterungsspuren. Für die Bildbearbeitung habe ich PhotoFiltre verwendet. Das ist ein kostenloses Programm mit einer großen Anzahl an Filtern und Effekten. Als erste Ausstattung habe ich noch einen Binford Werkzeugschrank mit Arbeitsplatte und einen Erste-Hilfe-Kasten in der Art der Dekoteile, die auch auf dieser Seite zu finden sind, gestaltet. Der Aufbau des Werkzeugschranks sprengt natürlich den selbst gesteckten „5-Minuten-Rahmen“ leicht. Jeder, der schon mal selber ein Diorama gebaut hat, wird mir aber beipflichten, dass es schwer ist, ein Ende an Detaillierung zu finden. Also noch etwas an Dekoration zusammengegoogelt. Die Nummernschilder wurden mit Hilfe des ACME License Maker angefertigt. Auf dem Tisch liegt ein Drivers Manual des 55er Chevy und eine Ausgabe von „Cars & Parts“. Die Blechschilder an der Wand wirken besonders realistisch, wenn man sie nach dem Ausdruck mit Klarlack überzieht, alternativ kann man auch auf hochglänzendes Fotopapier drucken. Die Reifen stammen aus dem Revell Chevy Snaptite Bausatz. Um den Gummi etwas realistischer aussehen zu lassen, habe ich die Reifen mit einem stark verdünnten Gemisch aus mattem Schwarz und Grün bemalt. Ausgedruckt habe ich mein Diorama (in zweithöchster Druckqualität) dann auf Papier mit 100 g/qm. Noch besser wäre natürlich Fotokarton. Den Rahmen für das Diorama habe ich aus Holz gebaut. Der Boden besteht aus einer 20mm Platte und die Wände sind 10mm dick. Man könnte die ausgedruckten Teile natürlich auch einfach in einen Schuhkarton kleben. Ich habe mein Diorama noch mit einer Grube ausgestattet. Das wirkt nicht nur recht realistisch in einer Bastlergarage, sondern ist bei Slotcars wegen dem Leitkiel natürlich sehr sinnvoll. Dazu einfach ein Loch in der gewünschten Größe in den Boden schneiden und die Seitenwände der Grube nach Belieben bemalen oder mit Ziegelkarton bekleben.

Viel Spass beim Nachbau!


klicken um das Bild vergrössert zu erhalten
klicken um das Bild vergrössert zu erhalten
Hier sind Bilder der einzelnen Bauabschnitte hinterlegt.
(einfach das entsprechende Bild für eine vergrößerte Ansicht klicken)
klicken um das Bild vergrössert zu erhalten klicken um das Bild vergrössert zu erhalten klicken um das Bild vergrössert zu erhalten klicken um das Bild vergrössert zu erhalten klicken um das Bild vergrössert zu erhalten klicken um das Bild vergrössert zu erhalten




Download der Bau-Vorlagen im Maßstab Optimaler Maßstab für:
EVO, UNI132 und NINCO etc.



Zum Lesen der PDF-Dateien benötigt Ihr den Acrobat Reader.

Hier unten ist die Bau-Vorlage als PDF-Datei zum Download abgelegt.

Durch die PDF-Datei sollte das Resultat des Ausdrucks auf jedem Drucker gleich sein (Maßstab).
Alles was ihr machen müßt ist auf die Grafik (Miniaturansicht des Bastelbogens) links zu klicken. Es sollte sich dann (je nach verwendetem Internetbrowser und Rechnerkonfiguration) die Vorlage im Browser öffnen, bzw. direkt mittels Option SPEICHERN auf euerem Rechner ablegen lassen. Anschließend könnt ihr sie dann mittels Farbdrucker auf Karton (160g/qm) ausdrucken.

Aufgrund der aufwendigen Texturen sind die PDF-Dateien leider recht groß geworden. Habe die Vorlagen daher in drei Blätter aufgeteilt damit man sie einzeln herunterladen kann.
Viel Spass !


klicken um die Bauvorlagen als PDF zu erhalten
Hintere Wand des Dioramas
klicken um die Bauvorlagen als PDF zu erhalten
Seitenwand, Werkbank mit Oberschrank,
Feuerlöschschrank und Erste-Hilfeschrank.
klicken um die Bauvorlagen als PDF zu erhalten
Bodenplatte des Dioramas





Zum Seitenanfang