AMPEL Softwarekonfiguration

Konfiguration der Startampel (für SLOTMAN V6.08)

Systemvoraussetzungen:

Die Ampelansteuerung über den Parallelport via SlotMan sollte auf jedem Intel 486 oder kompatiblen Rechner unter Win95/98 lauffähig sein.

Installation der Software:

Softwarevoraussetzung: Installation von Slotman V6.08

Konfiguration von Slotman für die Verwendung der Startampel:

Um die Ansteuerung der Startampelhardware nutzen zu können muß zuerst durch die Programmoption »DATEI - ZEITERFASSUNG« die entsprechende Hardware konfiguriert worden sein.

Hierzu muß im Fenster ZEITERFASSUNG die Lasche "Startablauf" geklickt werden.


Mit der Schaltfläche "AMPELSTEUERUNG" erhält man einen Dialog um die anzusteuernden LEDs für die Rotphasen auszuwählen.

Im nun erscheinenden Fenster ist für alle 4 Spuren jeweils ein Bit voreingestellt.
Für eine vierspurige Zeitnahme ist diese Einstellung bereits korrekt vorbesetzt.
Die Ansteuerung der vier roten Ampel-LEDs ist damit eingestellt.

Verfügt man nur über eine 2-Spurige Anlage und möchte dennoch 4 Ampeln ansteuern, so kann man z.B. die BITs 0 und 1 (für Spur 1) sowie die BITs 2 und 3 (für Spur 2) verwenden. Die nicht verwendeten Spuren erhalten dann keine Haken bzw. dort müssen die vorbesetzten Haken entfernt werden.

Hinweis:
An dieser Stelle hat man nun ebenfalls durch die Schaltfläche "TESTEN" die Möglichkeit sich von der Funktion der Hardware zu überzeugen.

 

 

In diesem Fenster kann man durch setzen bzw. entfernen eines Hakens mittels Maus die Funktion der einzelnen LEDs der Ampelhardware testen.

Verlassen des Dialoges durch den Button "SCHLIEßEN"

   

Anschließend gelangt man durch das Verlassen des Dialoges (Button "SCHLIEßEN") wieder ins vorherige Fenster ("ZEITERFASSUNG") zurück.

(Weitere Informationen sind auch in der ausführlichen Online-Hilfe abzurufen / ggf. zuerst das Kapitel "Erste Schritte" genauer lesen)

 

Nun muß noch über den Button "GRÜNLICHT/BAHNSTROM" das Fenster zur Ansteuerung der Grünphase (bzw. eventl. Bahnstromabschaltung) geöffnet werden.

Die Haken sind wie oben abgebildet in diesem Fenster zu setzen damit die grüne LED über BIT4 korrekt angesteuert wird.

Hiermit ist die Konfiguration der Software für den Betrieb der Startampelhardware abgeschlossen.

Ablauf des Startvorgangs:

Slotman steuert für jede eingestellte Spur jeweils eine rote LED an. Hat man also die Zeitnahme für 4 Spuren konfiguriert werden bei der Messung (während des Rennens also) 4 Spalten im Zeitmessfenster mit 4 roten Ampeln auf dem Bildschirm dargestellt.

(Beim Start werden die dann 4 rote Ampeln nacheinander angesteuert.)

Hat man hingegen 2 Spuren eingestellt, werden im Zeitnahmefenster auch nur zwei Spuren (und zwei rote Startampeln) angezeigt.

(Beim Start werden die dann in 2 Stufen die roten Ampeln nacheinander angesteuert.)

Welche BITs bzw. LEDs in den zwei Rotstufen angesteuert werden haben wir bereits im Dialog "AMPELSTEUERUNG" festgelegt. Wenn man wie oben beschrieben für die erste Stufe die BITs 0 und 1 (Spur 1) und die BITs 2 und 3 (Spur 2) gesetzt hat, leuchten beim Startvorgang zuerst die beiden ersten LEDs dann zusätzlich zwei weitere LEDs (also alle 4 roten) und dann (bei Startfreigabe) erlischen alle roten LEDs und die grüne/grünen LEDs leuchten während des Rennens auf.

Am Rennende erlischt die grüne/grünen LED(s) und alle 4 roten LEDs leuchten wieder auf.

Zum Seitenanfang